Infos - IBRMV Internationale Bodensee- Rad- und Motorfahrer Vereinigung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Infos

Radball
Fachwart:  Ruedi Artho
Sonnenhalb 16
CH-9631 Ulisbach
Tel.G:   +41-(0)71 987 70 77
Mobil:  +41- (0)79 314 69 94

IBRMV Radball Meisterschaft 2016
Bitte beachten Sie die Infos auf den Radball Seiten

Was ist Radball ?

Spezielles Fahrrad, je zwei Spieler, ein Ball und zwei Tore auf einem Spielfeld von 14 x 11 m meistens in Sport- oder Turnhallen.

Radball wurde am 14. September 1893 in den USA zum ersten mal gespielt. Dies geschah aber unter seltsamen Umständen. "Eines Tages" erinnerte sich Nicholas Edward Kaufmann, der berühmte Kunstradfahrer vor der Jahrtausendwende, "eines Tages lief mir ein kleiner Hund vors Rad, rasch hob ich das Vorderrad und beförderte damit den Mops so sanft es ging aus dem Wege - mich vor einem Sturz rettend, das Tier vor Verletzungen".

Dieses Kunststück per Zufall präsentierte der amerikanische Rad-Akrobat bald darauf im überfüllten Washington-Ring seiner Heimatstadt Rochester der Öffentlichkeit: ein kleiner Poloball war "Mops-Ersatz", ein anderer Kunstfahrer, John Featherly, war sein Spielpartner. Man sprach von der Geburtsstunde des Radballs.

Die damaligen Räder waren noch sehr primitiv im Gegensatz zu den heutigen Rädern. Das Duell "hoch zu Ross" wurde auf einer Art Hochrad, dem American-Star-Bycicle gespielt. Diese Sportart wurde schnell populär und kam auch bald über den großen Teich nach Asien und Europa.

In der heutigen Zeit wird mit speziellen Radballrädern, die einen Starrlauf, Speziallenker und keine Bremsen haben gespielt.
Die Weltspitze ist in Europa, speziell in Österreich, Deutschland, Tschechien und der Schweiz zu Hause.


Der IBRMV Fachwart Radball, Ruedi Artho, hier als Schiedsrichter bei einem Radballspiel in Mosnang.


 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü